BERVA moped, 49 cm³, 1961

BERVA moped, 49 cm³, 1961

Die Mopeds, also die Zweiräder, die gleichzeitig Motor- und Pedalantrieb vereinten, gehörten zu den praktischen und populären Fahrzeugen. Der Motor des Modells BERVA mit einer Leistung von 1,5 PS und einem Zweigang-Getriebe, war in der Csepeler Motorradfabrik konstruiert worden und wurde in einem früheren Rüstungsbetrieb, der Jagdpatronenfabrik in Székesfehérvár, gebaut. Konstruktion und Bau des Fahrwerks und die Fertigmontage des kleinen Fahrzeugs erfolgten in der Armaturenfabrik in Eger (Oberdeutsch). Der Zylinder mit Laufbuchse und der Kolben – beide aus Leichtmetall – waren moderne Lösungen. Die Federung des Vorderrades funktionierte über einem kurzen Schwingarm, die hintere Schwinggabel stützte sich auf Teleskope ohne Dämpfung. Das Fahrzeug, das sowohl über Scheinwerfer als auch Rücklicht verfügte, wog ca. 55 kg, seine Endgeschwindigkeit betrug 45 km/h. Im Zeitraum von 1968-1972 wurden von dem BERVA Moped mehr als 60.000 Exemplare gebaut.

Fotó: Maróti József
Fotó: Maróti József