CSEPEL 125/D, 123 cm³, 1955

CSEPEL 125/D, 123 cm³, 1955

Die Konstruktion der D-Csepel Achtelliter-Modelle mit Teleskopfederung hinten und vorne glich größtenteils dem T-Modell, das weiterhin in Csepel gebaut wurde. Sie wurden aber ab 1955 in der Danuvia Maschinen- u. Werkzeugfabrik hergestellt (der Buchstabe D weist darauf hin), in der man auch Rüstungsaufträge bearbeitete.
Der Einzylinder-Zweitaktmotor mit einer Leistung von 4,5 PS verfügte über einen 18mm-Vergaser und eine Schwungradmagnetzündung. Die Endgeschwindigkeit des Fahrzeugs mit Dreigang-Getriebe betrug 80 km/h. Um die durch die Modellübernahme entstandenen Probleme zu beheben, hatte die Danuvia-Fabrik nach zwei Jahren mit der Herstellung einer selbst entwickelten Version begonnen.

Fotó: Maróti József
Fotó: Maróti József