PANNONIA T5-H, 247 cm³, 1970

PANNONIA T5-H, 247 cm³, 1970

In der zweiten Hälfte der 60er Jahre war die Minderung der Geräuschemission bei den Csepeler Motorrädern ein wichtiger Fortschritt. Den ausländischen Vorschriften folgend wurden die Zulassungsvorschriften auch in Ungarn strenger, die Bewertung des Geräuschpegels wurde ebenfalls zur Pflicht.
Neben der Erhaltung der Ergebnisse der dynamischen Aufladung, die bei den Zweitaktern von großem Belang war, forderte einerseits die bedeutende Minderung des Auspuffgeräusches, andererseits die Einführung des Sauggeräuschdämpfers harte Entwicklungsarbeit. Der zusätzliche Buchstabe „H“ (ungarische Entsprechung für „leise“) weist hier und bei den anderen Csepeler Typen auf die Anwendung der oben genannten Einzelteile hin.

Fotó: Maróti József
Fotó: Maróti József